Erwachsen werden

Üblicherweise freuen sich alle, wenn die Kinder nun endlich auf eigenen Füßen stehen können. Nicht immer klappt das pünktlich zum 18. Geburtstag, denn Volljährigkeit ist keine Garantie für Überlebensfähigkeit. Die Evangelische Gemeinschaft in Helmstedt hat in ihrem 99. Jahr den Schritt in die Eigenständigkeit getan. Am 13. Juli 2019 trafen sich neun Christen in der Henke Straße, um gemeinsam den eingetragenen Verein zu gründen:
Ev. Gemeinschaft Helmstedt e.V.
Etwa vier Jahre wurden gemeinsam Argumente geprüft und Ziele gesteckt. Eine Satzung wurde erarbeitet und die Grundlage für eine Gemeindeordnung gelegt. Ein paar Wochen später wurden die üblichen Papiere dem Notar vorgelegt. Als nächstes stehen die Eintragung im Vereinsregister und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt bevor. Es stehen also manche Veränderungen an. Nach 99 Jahren ist die Übernahme der Verantwortung ein wichtiger Schritt. Das Hauseigentum und die Finanzen werden geklärt, damit die Helmstedter Christen „erwachsen“ werden können.
Das Besondere: Jeder kann dazu kommen. Wer auch immer die Ziele des Vereins unterstützen will, kann das so lange tun, wie er gerne möchte. Als Besucher darf man seine Wünsche äußern, als Mitglied darf man deren Umsetzung auf den Weg bringen.
Als Vorsitzender fungiert Ulrich Ludwig und als Stellvertretung Heike Marondel. Gerne geben wir Ihnen eine Kopie der Gemeindeordnung oder der Satzung. Die Kontonummer wird sich ändern und manches andere. Aber davon später mehr.

Scroll to Top